Konstanze Jarvers | Filippo Romano © MPI

Dr. Kon­stan­ze Jar­vers er­hielt am 21.11.2013 den Eh­ren­ti­tel des Ita­lie­ni­schen Rit­ter­or­dens „Ca­va­lie­re dell‘Or­di­ne del­la Stel­la d’Ita­lia“, der vom ita­lie­ni­schen Staats­prä­si­den­ten für be­son­de­re Ver­diens­te bei der För­de­rung der Freund­schaft und der Zu­sam­men­ar­beit Ita­li­ens mit an­de­ren Län­dern ver­lie­hen wird.


Die fei­er­li­che Ze­re­mo­nie, bei der die Eh­ren­ab­zei­chen und die Ur­kun­de durch den in Frei­burg an­säs­si­gen ita­lie­ni­schen Kon­sul Fil­ip­po Ro­ma­no über­ge­ben wur­den, fand am Max-Planck-In­sti­tut für aus­län­di­sches und in­ter­na­tio­na­les Straf­recht in Frei­burg statt. Frau Jar­vers ist an die­sem In­sti­tut Lei­te­rin des Re­fe­rats für Ita­li­en und Grie­chen­land. Die Lau­da­tio hielt Prof. Ul­rich Sie­ber, Di­rek­tor und Lei­ter der straf­recht­li­chen Ab­tei­lung.
Frau Jar­vers wur­de für ih­ren wert­vol­len Bei­trag zur Ver­tie­fung der wis­sen­schaft­li­chen Be­zie­hun­gen zwi­schen Ita­li­en und Deutsch­land, ins­be­son­de­re im Be­reich der Rechts­wis­sen­schaft ge­ehrt. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren bis heu­te gibt Frau Jar­vers durch ih­re wis­sen­schaft­li­che Tä­tig­keit und die da­mit ver­bun­de­nen zahl­rei­chen Ver­öf­fent­li­chun­gen und Vor­trä­ge in Deutsch­land und Ita­li­en viel­fäl­ti­ge Ein­bli­cke in das deut­sche und das ita­lie­ni­sche Straf­recht und bil­det da­mit ei­ne wich­ti­ge Naht­stel­le zwi­schen den Rechts­wis­sen­schaft­lern der bei­den Län­der.