Ak­tu­el­les

43 Ergebnisse
Als Liste anzeigen Als Kacheln anzeigen
  1. Personalien

    Part­ner­schaft mit Us­be­kis­tan – Runder Tisch soll Aus­bil­dung von Ju­ris­ten för­dern

    Prof. Hans-Jörg Albrecht, emeritierter Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg, war im Frühjahr 2019 Gast des Justizministeriums der Republik Usbekistan in deren Hauptstadt Taschkent. An einem Runden Tisch mit Vertreter*innen der Juristischen Universität Taschkent (Tashkent State University of Law), des Innenministeriums, der Generalanwaltsch...

  2. Neues aus der Forschung

    Si­cher­heits­ge­fühl in Deutsch­land

    Wie sicher fühlen sich die Menschen in Deutschland? Welche Erfahrungen als Opfer einer Straftat haben sie gemacht? Unterscheidet sich das Gefühl der Sicherheit von der Wahrnehmung tatsächlicher Kriminalitätsrisiken? Antworten auf diese und andere Fragen liefert der Bericht zum „Deutschen Viktimisierungssurvey 2017“ (DVS), den Dr. Dina Hummelsheim-Doss und Prof. Dietrich Oberwittler vom Max-Plan...

  3. Personalien

    MPI-Wis­sen­schaft­le­rin als Wahl­be­ob­ach­te­rin bei den Prä­si­dent­schafts­wah­len in Ge­or­gi­en

    Dr. Eliko Ciklauri-Lammich, Wissenschaftlerin am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, hat die Ende November 2018 stattgefundenen Präsidentschaftswahlen in Georgien beobachtet. Die Forscherin war vom Verein der in Deutschland lebenden Georgier und dem Freiburger Verein Anwältinnen ohne Grenzen (AOG) in das Land im Kaukasus gebeten worden, um als Juristin und Expe...

  4. Veranstaltungen

    "Law & Or­der – The World of Cri­mi­nal Ju­sti­ce"

    Dr. Konstanze Jarvers und Dr. Michael Kilchling vom Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht waren am 13. Januar zu Gast im Reiss-Engelhorn-Museum/Zephyr-Fotoraum in Mannheim, in dessen Fotogalerie die großformatigen Fotografien des renommierten niederländischen Fotografen Jan Banning ausgestellt wurden.

  5. Pressespiegel

    "Warum die Schweiz so mil­de be­straft"

    Swissinfo berichtet über Sanktionierung von Straftaten in der Schweiz im Vergleich zu anderen Ländern - Daten stammen zum Teil aus Forschungen des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht

  6. Neues aus der Forschung

    Die Kon­kur­renz schläft nicht, sie spio­niert

    Jedes dritte kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland war schon einmal von Wirtschaftsspionage oder Konkurrenzausspähung betroffen. Täter sind ausländische Staaten oder Konkurrenzunternehmen. Wissenschaftler-Team des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht (Freiburg) und des Fraunhofer Instituts für System- und Innovationsforschung (Karlsruhe) stellt europ...

  7. Veranstaltungen

    Ein­la­dung zur Pres­se­kon­fe­renz

    Die Konkurrenz schläft nicht, sie spioniert. Etwa jedes dritte kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland war in der Vergangenheit schon von Wirtschaftsspionage oder Konkurrenzausspähung betroffen. Das ist eines der Ergebnisse des Forschungsprojekts WISKOS (Wirtschaftsspionage und Konkurrenzausspähung in Deutschland und Europa), das ein Forschungsteam des Max-Planck-Instituts für au...