Fachveranstaltungen

In Fachveranstaltungen können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aktuelle Forschungsfragen diskutieren und Ergebnisse präsentieren. Am Institut werden – neben Workshops, Symposien und Kolloquien, in denen bestimmte Fragestellungen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet werden – mehrere Vortragsreihen regelmäßig durchgeführt.

In der Reihe der so genannten Mittwochsvorträge werden im kleineren Rahmen Forschungsprojekte von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie von Gastwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern präsentiert. Im Vordergrund steht die konstruktive Diskussion und die gegenseitige Information über aktuelle Projektarbeiten.

Einem ähnlichen Zweck dient die so genannte „Brown-Bag“-Reihe. Während der Mittagszeit werden in informeller Atmosphäre in Form von kurzen Impulsvorträgen aktuelle Forschungsfragen aufgeworfen und anschließend gemeinsam diskutiert.

Im Rahmen des internen Doktorandenforums werden in erster Linie Promotionsprojekte im Kreise der Doktorandinnen und Doktoranden des Instituts diskutiert. Im Vordergrund steht die informelle Diskussion und gegenseitige Vorstellung aktueller Promotionsvorhaben.

Sowohl die Mittwochsvorträge als auch die Veranstaltungen der Brown-Bag-Reihe richten sich vornehmlich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts sowie die dort arbeitenden ausländischen Gastwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler. Die Veranstaltungen finden daher vor allem vormittags sowie während der Mittagszeit statt. Externe Interessenten sind gerne eingeladen, an diesen Veranstaltungen teilzunehmen. In der Regel ist eine vorherige kurze informelle Anmeldung notwendig, die gerne per E-Mail erfolgen kann. Die Vorträge im Rahmen des Doktorandenforums finden in der Regel im geschlossenen Kreis statt. Interessierte Doktorandinnen und Doktoranden der Universität Freiburg können sich gerne an die Doktorandensprecher wenden und werden dann in den E-Mail-Verteiler mit aufgenommen.

Viele (insbesondere Gast-) Vorträge sind nicht nur für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts sowie die dort forschenden Gastwissenschaftlerinnen und ‑wissenschaftler interessant, sondern auch für Institutsexterne, z.B. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Staatsanwaltschaften, der Polizei, der Anwaltschaft, Richterinnen und Richter sowie Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an den Universitäten. Daher werden einige Fachvorträge bewusst einer größeren Zuhörerschaft gegenüber geöffnet. Diese Veranstaltungen finden in der Regel abends statt, um auch Praktikern eine Teilnahme zu ermöglichen. Zur Vorplanung, insbesondere bei Veranstaltungen mit großem Zuschauerandrang, ist in aller Regel eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Mit den Schulvorträgen werden Vorträge speziell für Schülerinnen und Schüler angeboten. Möglich ist sowohl ein Vortrag an einer Schule (z.B. für einzelne Klassen, Kurse oder Jahrgänge) als auch ein Besuch des Instituts mit einer sich daran anschließenden Veranstaltung und Diskussionsmöglichkeiten.

Veranstaltungsarchiv

Wenn Sie einen Überblick über die zahlreichen Veranstaltungen des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht gewinnen möchten, dann werfen Sie bitte einen Blick in das Veranstaltungsarchiv mit vielen Impressionen aus den einzelnen Veranstaltungen.

  • Geändert am: 01.12.2015
  • Top