Max-Planck-Part­ner­grup­pe für Bal­kan-Kri­mi­no­lo­gie

Im Jahr 2013 hat das Max-Planck-In­sti­tut für aus­län­di­sches und in­ter­na­tio­na­les Straf­recht zu­sam­men mit der Rechts­wis­sen­schaft­li­chen Fa­kul­tät der Uni­ver­si­tät Za­greb in Kroa­ti­en die Max-Planck-Part­ner­grup­pe (MPPG) Bal­kan-Kri­mi­no­lo­gie ein­ge­rich­tet. Lei­te­rin der MPPG ist Dr. An­na-Ma­ria Ge­toš von der Rechts­wis­sen­schaft­li­chen Fa­kul­tät der Uni­ver­si­tät Za­greb. Die Grup­pe er­öff­net neue For­schungs- und Ko­ope­ra­ti­ons­per­spek­ti­ven in der Bal­kan-Re­gi­on.

Scientific Report 2013 – 2015

Wei­te­re Ein­zel­hei­ten zum For­schungs­kon­zept und den Ak­ti­vi­tä­ten der Part­ner­grup­pe fin­den Sie un­ter www.balkan-criminology.eu/.