Kriminologische Forschungsprojekte

24 Ergebnisse
Als Liste anzeigen Als Kacheln anzeigen
  1. Kriminologie, Forschungsprojekt, Institutsprojekt, laufend

    Ko­hor­ten­stu­die zur Ent­wick­lung po­li­zei­lich re­gis­trier­ter Kri­mi­na­li­tät und straf­recht­li­cher Sank­tio­nie­rung

    Projektleitung: Dr. Volker Grundies

    Zur Untersuchung krimineller Karrieren führt das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht die "Freiburger Kohortenstudie zur Entwicklung polizeilich registrierter Kriminalität und strafrechtlicher Sanktionierung" durch. Es handelt sich um ein langfristig angelegtes Projekt der kriminologischen Grundlagen- forschung, das durch sein besonderes Kohortendesign einzigarti...

  2. Kriminologie, Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    In­ten­si­ve Be­wäh­rungs­hil­fe und ju­gend­li­che In­ten­siv­tä­ter

    Projektleitung: Prof. Dr. Rita Haverkamp

    Die Evaluation des Modellprojekts "Rubikon" am Landgericht München I zielt auf die Implementierung und Wirkungen intensiver Bewährungshilfe bei jugendlichen und heranwachsenden Intensiv- und Mehrfachtätern. Die Prozess- und Wirkungsevaluation wird in Form quasi-experimentellen Triangulationsstudie durchgeführt und befasst sich mit den Bedingungen der Veränderungen krimineller Entwicklungen (des...

  3. Kriminologie, Forschungsprojekt, Forschungsgruppenprojekt, abgeschlossen

    Po­li­zei und Ju­gend­li­che in mul­tieth­ni­schen Ge­sell­schaf­ten (PO­LIS)

    Projektleitung: Prof. Dr. phil. Dietrich Oberwittler, Prof. Dr. Sebastian Roché, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Jörg Albrecht

    Die Unruhen in den französischen Vorstädten, die ihren Höhepunkt im Herbst 2005 erreichten, haben auch in Deutschland großes öffentliches Interesse erfahren. Zwar blieben vergleichbare Vorfälle hierzulande bislang weitgehend aus, jedes neuerliche Auflodern gewalttätiger Konflikte im Nachbarland ebenso wie in London und Stockholm jedoch führt zu der Frage, ob derartige Krawalle auch in deutschen...

  4. Kriminologie, Forschungsprojekt, Forschungsgruppenprojekt, ruhend

    Fa­mi­lia­le Tö­tungs­de­lik­te mit an­schlie­ßen­dem Sui­zid in eu­ro­päi­schen Län­dern / The Eu­ro­pean Ho­mi­ci­de-Sui­ci­de Stu­dy (EHSS)

    Projektleitung: Prof. Dr. phil. Dietrich Oberwittler

    Tötungsdelikte mit anschließendem Suizid des Täters stellen eine sehr schwere und komplexe Form der interpersonellen Gewalt dar, die sich überwiegend in Partnerschaften und Familien ereignet, und die in Deutschland bislang weder erfasst noch systematisch untersucht wurde. Ziel des Projekts ist eine auf amtlichen Quellen und Medienberichten beruhende Vollerhebung dieser Fälle in Deutschland und ...

  5. Kriminologie, Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Äl­te­re Men­schen und Kri­mi­na­li­tät

    Projektleitung: Dr. Franziska Kunz Dipl.-Soz.

    Das Projekt beschäftigt sich mit den kriminellen Verhaltensweisen und moralisch-normativen Einstellungen älterer Menschen und umfasst zwei empirische Teilstudien.

  6. Kriminologie, Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Die Ver­fol­gung von Do­ping in Spa­ni­en und Deutsch­land – For­mel­le Kon­trol­le vs. Selbst­re­gu­lie­rung

    Projektleitung: Moritz Tauschwitz

    Das Thema Doping ist von großer sozialer, ökonomischer und damit auch rechtspolitischer Bedeutung. Der Umgang mit der Problematik ist schwierig und aktuell hoch umstritten, was bereits daran deutlich wird, dass die Herangehensweise der beiden gewählten Vergleichsländer an das Thema sehr unterschiedlich ausfällt.

  7. Kriminologie, Forschungsprojekt, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Re­gio­nal­ana­ly­sen der re­gis­trier­ten Kri­mi­na­li­tät

    Projektleitung: Prof. Dr. phil. Dietrich Oberwittler

    Das Projekt ‚Regionalanalysen der registrierten Kriminalität‘ untersucht die geographische Verteilung der Kriminalität im zeitlichen Quer- und Längsschnitt. Das Ziel ist eine differenzierte und theoriegeleitete Analyse und Erklärung der Kriminalitätsverteilungen auf der Ebene von Gemeinden und Kreisen auf Basis der polizeilich registrierten Kriminalität sowie amtlicher Strukturdaten. Untersucht...

  8. Kriminologie, Forschungsprojekt, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Eh­ren­mor­de in Deutsch­land

    Projektleitung: Prof. Dr. phil. Dietrich Oberwittler

    Das Phänomen der so genannten „Ehrenmorde“ erfährt in der deutschen Öffentlichkeit vor dem Hintergrund spektakulärer Einzelfälle und der Diskussionen über eine mangelnde Integration von Migranten insbesondere aus islamischen Ländern eine besondere Aufmerksamkeit. Unter Ehrenmorden werden idealtypisch Tötungsdelikte vor allem an weiblichen Familienmitgliedern verstanden, die in den Augen des Tät...

  9. Kriminologie, Forschungsprojekt, Institutsprojekt, abgeschlossen

    Hass­kri­mi­na­li­tät

    Projektleitung: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Jörg Albrecht

  10. Kriminologie, Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Hass­kri­mi­na­li­tät

    Projektleitung: Dr. Martin Brandenstein Dipl.-Psych.

    Die Dissertation ist Bestandteil des DFG-Projekts Recht – Norm – Kriminalisierung.

  11. Kriminologie, Dissertation, Forschungsgruppenprojekt, abgeschlossen

    Ana­ly­se von De­likt­s­ähn­lich­kei­ten auf der Ba­sis von In­di­vi­dual­da­ten

    Projektleitung: Dr. Carina Tetal

    In der Kriminologie wird meist untersucht, wie häufig Straftaten, allgemein oder differenziert nach einzelnen Deliktskategorien, vorkommen. Muster von Straftaten werden aber seltener analysiert. Jedoch könnte gerade die Kenntnis über Muster von Straftaten, zum Verständnis der Ursachen von Straftaten beitragen und gegebenenfalls auch die Prävention verbessern. Um typische Deliktsmuster zu erfa...

  12. Kriminologie, Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Mi­gra­ti­ons­er­fah­run­gen und Kri­mi­na­li­sie­rung von ju­gend­li­chen Spätaus­sied­lern im na­tio­nal­staat­li­chen Kon­text

    Projektleitung: Dr. Irina Rabkov

    Seit Ende der 80er Jahre wurde der Gruppe der deutschstämmigen Migranten aus der ehemaligen Sowjetunion und deren Integrationsproblemen besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Die Annahme einer leichten oder "geräuschlosen" Integration der Spätaussiedler in die deutsche Gesellschaft, die lange Zeit vorausgesetzt worden war, geriet immer mehr in Zweifel. Neu war auch die seit Anfang der 90er Jahre e...