Strafrechtliche Forschungsprojekte

133 Ergebnisse
Als Liste anzeigen Als Kacheln anzeigen
  1. Strafrecht, Forschungsprojekt, Institutsprojekt, abgeschlossen

    Re­ta­lia­ti­on-Me­dia­ti­on-Pu­nis­h­ment (Ver­gel­tung-Me­dia­ti­on-Be­stra­fung)

    Projektleitung: Jan-Michael Simon, Dr. Pablo Galain Palermo

    Untersucht werden die Grenzen des Strafrechts, hinsichtlich seiner identitätsstiftenden Funktion und seiner Steuerungsfähigkeit von Gesellschaft. Feststellungen zur Funktion von Strafe im Allgemeinen sind bereits bei Emile Durkheim zu finden. Mit Blick auf die Rolle staatlichen Strafrechts fehlte es jedoch an Untersuchungen. Vor allem auch angesichts einer zusammenrückenden Welt, in der untersc...

  2. Strafrecht, Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Die Er­rich­tung ei­ner Eu­ro­päi­schen Staats­an­walt­schaft

    Projektleitung: Dr. Susanne Rheinbay

    Im Jahre 2009 belief sich das geschätzte Schadensvolumen der vermuteten Betrugsfälle laut EU-Kommission auf insgesamt über 280 Millionen Euro. Die Arbeit untersucht, ob zur Bekämpfung dieses Betrugs eine Europäische Staatsanwaltschaft errichtet werden sollte und wie deren institutionelle und funktionelle Ausgestaltung aussehen könnte. Hierzu werden Dokumente von EU-Institutionen sowie Fachliter...

  3. Strafrecht, Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Ter­ro­ris­mus­be­kämp­fung im Span­nungs­feld von Si­cher­heit und Frei­heit in Deutsch­land und Chi­na

    Projektleitung: Dr. Zunyou Zhou LL.M. (Beijing)

    Vor dem Hintergrund des globalen Kampfes gegen den Terror hat die Anti-Terror-Gesetzgebung in Deutschland und China eine Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von Sicherheit und Freiheit ausgelöst. Die Untersuchung analysiert die jüngsten Entwicklungen in der deutschen und chinesischen Anti-Terror-Gesetzgebung sowie ihre rechtspraktische Umsetzung. Ziel ist zu klären, ob und inwieweit Deutschla...

  4. Strafrecht, Forschungsprojekt, Institutsprojekt, abgeschlossen

    All­ge­mei­ne Rechts­grund­sät­ze des Völ­ker­straf­rechts zur straf­ba­ren Mit­wir­kung von Füh­rungs­per­so­nen in Straf­tä­ter­grup­pen und Netz­wer­ken

    Projektleitung: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ulrich Sieber, Jan-Michael Simon, Priv.-Doz. Dr. Hans-Georg Koch

    Wieviel "Dreck am Stecken" kann man haben, ohne sich die Finger schmutzig zu machen? – So könnte man grob und ein wenig provokant die Sachfrage umschreiben, um die es in diesem Projekt geht: Möglichkeiten und Grenzen strafrechtlicher Reaktion auf organisierte Straftaten, die durch gut abgeschottete Hintermänner gesteuert werden. Diese Problemstellung beruht darauf, dass die arbeitsteilige Vorge...

  5. Strafrecht, Gutachten, Referatsprojekt, abgeschlossen

    Straf­ta­ten und Straf­ver­fol­gung im In­ter­net

    Projektleitung: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ulrich Sieber

    Das Projekt beschäftigt sich im Rahmen eines Gutachtens zum 69. Deutschen Juristentag mit der Grundlagenfrage, wie das Recht an die neuen spezifischen Herausforderungen der globalen Informations- und Risikogesellschaft anzupassen ist. Es richtet sich dabei vor allem auf die Reform des deutschen Rechts, aber auch auf die Normen der Europäischen Union und anderer internationaler Akteure.

  6. Strafrecht, Forschungsprojekt, Institutsprojekt, abgeschlossen

    Pi­ra­te­rie­be­kämp­fung im Golf von Aden

    Projektleitung: Anna Petrig LL.M. (Harvard)

    Das Projekt untersucht, inwiefern die Sicherheitsratsresolutionen 1816, 1846 und 1851 die Zwangsmaßnahmenbefugnisse des UN-Seerechtsübereinkommens gegen Piraten ratione loci, personae und materiae erweitern und welchen rechtlichen Schranken diese unterliegen. Neben möglichen Strafverfolgungsanknüpfungspunkten werden sogenannte "Überstellungen" und "shiprider agreements" analysiert, die eingeset...

  7. Strafrecht, Forschungsprojekt, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Gren­zen des Fol­ter­ver­bots

    Projektleitung: Dr. Linus Sonderegger

    Der Kampf gegen den Terror und das Bedürfnis der Gesellschaft nach Sicherheit hat auch vor dem Tabu des Folterverbots nicht Halt gemacht. Die Untersuchung soll die rechtstatsächliche Erscheinungsform der Folter analysieren und erklären, wo in einer rechtsstaatlichen Demokratie die Grenzen der Zwangsanwendung zu Verhörzwecken liegen und ob diese Grenzen in Extremsituationen neu anzupassen sind.

  8. Strafrecht, Forschungsprojekt, Institutsprojekt, abgeschlossen

    Frei­heits­ent­zie­hen­de Maß­nah­men ge­gen ge­fähr­li­che, straf­recht­lich ver­ant­wort­li­che (Rück­fall-)Tä­ter im in­ter­na­tio­na­len Ver­gleich

    Projektleitung: Priv.-Doz. Dr. Hans-Georg Koch

    Straftäter, von denen mit großer Wahrscheinlichkeit die Gefahr ausgeht, dass sie nach Verbüßung ihrer Strafe erneut erheblich straffällig werden, gelten als besonderes Sicherheitsrisiko, vor dem die Allgemeinheit geschützt sein will. In einem rechtsvergleichenden Projekt wurde anhand von ca. 15 Rechtsordnungen untersucht, welcher Täterkreis aus welchen Anlässen und unter welchen weiteren rechtl...

  9. Strafrecht, Forschungsprojekt, Institutsprojekt, abgeschlossen

    Hand­buch zum Eu­ro­päi­schen Straf­recht

    Projektleitung: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ulrich Sieber, † Franz-Hermann Brüner European Anti-Fraud Office (OLAF), Prof. Dr. Bernd von Heintschel-Heinegg (Rechtsanwalt Universität Regensburg), Prof. Dr. Helmut Satzger (Universität München), Dr. Harald Weiß (Rechtsanwalt Brüssel)

    Auf europäischer Ebene wird den Herausforderungen der Globalisierung mit einer Vielzahl von Rechtsakten begegnet, die die nationalen Strafrechtsordnungen erheblich beeinflussen. Da es sich meist um punktuelle Regelungen handelt, denen kein einheitliches Gesamtkonzept zugrunde liegt, ist die Folge ein komplexes und unübersichtliches Regelwerk. Projektziel ist eine systematische Darstellung des E...

  10. Strafrecht, Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Straf­recht und Ga­ca­ca

    Projektleitung: Dr. Nandor Knust

    Auf systematische Massengewalt wird mit unterschiedlichen rechtsförmigen Verfahren reagiert, seien sie staatlicher, nicht-staatlicher oder gemischt staatlicher-nicht-staatlicher Natur. Die Forschungsarbeit untersucht daher die Verfahren des UN-Ruanda Strafgerichtshofs, der ruandischen Strafgerichtsbarkeiten und der neo-traditionellen Gacaca Gerichtsbarkeiten im Umgang mit der ruandischen Massen...

  11. Strafrecht, Forschungsprojekt, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Eu­ro­Needs

    Projektleitung: Dr. Marianne Wade LL.B.

    Mit Blick auf die aktuelle Entwicklung und v.a. auf die vom Vertrag von Lissabon vorgesehene Rechtsgrundlage für eine Europäische Staatsanwaltschaft wird der tatsächliche Bedarf an Praktikern bei dem Verfolgen von Straftaten gegen europäische Rechtsgüter sowie die durch die EU begünstigte transnationale Kriminalität in 18 EU-Mitglieds- bzw. Anwärterstaaten untersucht. Die Studie zielt ferner da...

  12. Strafrecht, Forschungsprojekt, Institutsprojekt, abgeschlossen

    Straf­recht in Re­ak­ti­on auf Sys­te­mun­recht

    Projektleitung: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ulrich Sieber, Prof. Dr. Jörg Arnold, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Albin Eser M.C.J.

    Das Projekt erforscht Funktion und Grenzen des Strafrechts bei der Ablösung vordemokratischer politischer Systeme und der Verarbeitung von Systemunrecht des alten Sytems in Transitions- bzw. Transformationsgesellschaften. Im Ergebnis lässt sich kein "Königsweg" des strafrechtlichen Umgangs mit der Vergangenheit nach politischen Systemwechseln erkennen. Der einzelne Weg des Transitionsstrafrecht...

  13. Strafrecht, Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Ur­he­ber­straf­recht und sei­ne funk­tio­na­len Al­ter­na­ti­ven beim Schutz di­gi­ta­ler Wer­ke

    Projektleitung: Dr. Chiara Santangelo, Dr. Chiara Santangelo, Dr. Chiara Santangelo

    Vor dem Hintergrund der globalen Verbreitung von Produkt- und Dienstleistungspiraterie in der Informationsgesellschaft wird die Frage untersucht, ob angesichts der neuen und komplexen Problemstellungen nicht auch flexiblere rechtliche Instrumente erforderlich sind, um den Schutz digitaler Güter weiterhin gewährleisten zu können. Analysiert wird, welche rechtlichen und außerrechtlichen Maßnahmen...

  14. Strafrecht, Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Prä­ven­ti­ver Frei­heits­ent­zug als In­stru­ment der Ter­ro­ris­mus­be­kämp­fung in Deutsch­land

    Projektleitung: Dr. Tim Nikolas Müller LL.M. Eur., M.Jur. (Oxford)

    In einer Vielzahl von Rechtsordnungen sind als Reaktion auf die Terroranschläge der jüngeren Vergangenheit die Möglichkeiten einer präventiven Freiheitsentziehung von Terrorverdächtigen (sog. "Gefährdern") erweitert oder eingeführt worden. Die Untersuchung analysiert in diesem Zusammenhang die in Deutschland bestehenden Rechtsgrundlagen für eine vorbeugende Freiheitsentziehung und arbeitet die ...

  15. Strafrecht, Forschungsprojekt, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Sou­ve­rä­ni­tät und Straf­recht: Das Er­for­der­nis der beid­sei­ti­gen Straf­bar­keit in der in­ter­na­tio­na­len Rechts­hil­fe in Strafsa­chen

    Projektleitung: Dr. Nadja Capus

    Das Forschungsprojekt hat sich mit einer der zentralen Fragen des strafrechtlichen Forschungsprogramms auseinandergesetzt: Inwieweit soll ein Staat rechtshilfeweise strafprozessuale Zwangsmassnahmen durchführen, wenn das im ausländischen Strafverfahren vorgeworfene Verhalten nach dem eigenen Strafrecht straflos ist? Entstanden ist eine Monographie, die im September 2009 an der Universität Basel...

  16. Strafrecht, Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    UN-Si­cher­heits­rat und Straf­recht

    Projektleitung: Dr. Julia Macke

    Der seit den Anschlägen des 11. September 2001 geführte Kampf gegen den Terror hat auch die Internationalisierung von Strafrecht beschleunigt. Ein neuer Akteur ist dabei der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, der seitdem durch rechtsverbindliche Resolutionen nationales Strafrecht prägt. Die Untersuchung gibt einen Überblick über die maßgeblichen Resolutionen, analysiert ihren strafrechtlich...

  17. Strafrecht, Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    "Par­ti­ci­pa­ti­on in a Cri­mi­nal Or­ga­ni­sa­ti­on" and "Con­spi­ra­cy"

    Projektleitung: Dr. Almir Maljević LL.M.

    Die verschiedenen Erscheinungsformen krimineller Kollektive stellen das Strafrecht vor große Herausforderungen. Antworten darauf können in den traditionellen Modellen der Teilnahme an einer kriminellen Vereinigung und "Conspiracy" gefunden werden. Das Forschungsvorhaben zeigt die Unterschiede und Gemeinsamkeiten dieser beiden Modelle und erklärt, wie diese in internationalen Rechtsfiguren kombi...