Priv.-Doz. Dr. Hans-Georg Koch

Referatsleiter

Kontakt:

Tel.: +49 (761) 7081-223

Fax: +49 (761) 7081-416

E-Mail: hg.koch@mpicc.de


Forschungsschwerpunkte:

PD Dr. Hans-Georg Koch beschäftigt sich vor allem mit solchen Rechtsfragen der Medizin, die auch strafrechtliche Bezüge aufweisen. Daneben gilt sein wissenschaftliches Interesse der (Straf-) Rechtsvergleichung. In zahlreichen Projekten, beispielsweise zu Schwangerschaftsabbruch, Fortpflanzungsmedizin, Sterbehilfe oder Doping, werden beide Aspekte miteinander verbunden. Aktueller Tätigkeitsschwerpunkt ist ein rechtsvergleichendes Projekt über die Bekämpfung von Arzneimittelfälschungen.

Des weiteren leitet PD Dr. Hans-Georg Koch das Gutachtenreferat des Instituts. Auch aus dieser Tätigkeit resultieren immer wieder größere strafrechtsvergleichende Projekte, beispielsweise Allgemeine Rechtsgrundsätze des Völkerstrafrechts zur strafbaren Mitwirkung von Führungspersonen in Straftätergruppen und Netzwerken.

Wissenschaftlicher Werdegang:

Hans-Georg Koch wurde 1948 in Oettingen/Bayern geboren. Er studierte Physik sowie Rechtswissenschaften in Tübingen. Nach Erster Juristischer Staatsprüfung (1974) und Referendarzeit (1975-77) war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Albin Eser an der Universität Tübingen tätig. 1982 übernahm er eine Referentenstelle am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht und baute – neben administrativen Funktionen – das unter seiner Leitung stehende Referat Recht und Medizin auf. Er promovierte 1986 mit einer Dissertation über Rechtsfragen des Schwangerschaftsabbruchs (summa cum laude). Lehraufträge an den Universitäten Freiburg (1988-2001) und Ulm (1996-2000) begleiteten die weitere wissenschaftliche Tätigkeit. 2001 habilitierte sich Hans-Georg Koch an der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg mit Arbeiten zum Thema "Legitimation ärztlichen Handelns".

Mitgliedschaften:

  • Akademie für Ethik in der Medizin (1992-1994 im Vorstand)
  • Ethik-Kommission der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Kommission "Lebendorganspende" der Bezirksärztekammer Südbaden (Vorsitzender)
  • Arbeitskreis "Offene Fragen der Reproduktionsmedizin" der Bundesärztekammer

Projekte (Auswahl):

Publikationen (Auswahl)

  • Koch, Hans-Georg: Ärztliche Schweigepflicht in behördlichen und forensischen Untersuchungen. In: LÜKEX 13 2. Themenworkshop Außergewöhnliche biologische Bedrohungslagen und ihre Bewältigung/Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (Hrsg.), Bonn 2013, 90-101.
  • Koch, Hans-Georg: Strategies against counterfeiting of drugs: a comparative criminal law study. In: Criminal Enforcement of Intellectual Property, A Handbook of Contemporary Research/Ch. Geiger (Hrsg.), Cheltenham 2012, Edward Elgar Publishing, 353-368.
  • Koch, Hans-Georg (Hrsg.): Wegsperren? – Freiheitsentziehende Maßnahmen gegen gefährliche, strafrechtlich verantwortliche (Rückfall-)Täter: Internationaler Vergleich, Kriminologische Perspektiven. Berlin, Duncker & Humblot, 545 S., 2011.
  • Koch, Hans-Georg / Just Hanjörg, Kindt, Hildburg (Hrsg.): Solidarität: Dem einzelnen oder der Gesellschaft verpflichtet?. Schriftenreihe der Ethik-Kommission der Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg i. Bt., 2011, 172 S.
  • Koch, Hans-Georg / Just, Hanjörg / Kindt, Hildburg (Hrsg.): Rechtliche Grundlagen der Beurteilung von Forschungsvorhaben. Schriftenreihe der Ethik-Kommission der Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg, 2009, 109 S.
  • Koch, Hans-Georg: Stammzellforschung aus rechtsvergleichender Sicht. In: Bundesgesundheitsblatt 51 51, 985-993 (2008).
  • Koch, Hans-Georg: Rechtliche Grundlagen der Arzthaftung für Behandlungsfehler. In: Zeitschrift für medizinische Ethik 53, 207-217 (2007).
  • Koch, Hans-Georg / Eser, Albin / Seith, Carola (Hrsg.): Internationale Perspektiven zu Status und Schutz des extrakorporalen Embryos – International Perspectives on the Status and Protection of the Extracorporeal Embryo. Rechtliche Regelungen und Stand der Debatte im Ausland. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, 2007, 500 S.
  • Koch, Hans-Georg/Eser, Albin / Silverman, Emily (Übers.): Abortion and the Law. From International Comparison to Legal Policy. The Hague, T.M.C. Asser Press, 325 S., 2005.
  • Koch, Hans-Georg: Embryonenschutz ohne Grenzen?. In: Menschengerechtes Strafrecht. Festschrift für Albin Eser zum 70. Geburtstag/Arnold, Jörg, u. a. (Hrsg.), München 2005, Verlag C.H. Beck, 1091-1118.
  • Koch, Hans-Georg / Eser, Albin / Just, H. (Hrsg.): Perspektiven des Medizinrechts. Reihe "Ethik und Recht in der Medizin", Band 38. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, 2004, 299 S.
  • Koch, Hans-Georg/Eser, Albin: Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen im In- und Ausland. Rechtsgutachten zu den strafrechtlichen Grundlagen und Grenzen der Gewinnung, Verwendung und des Imports sowie der Beteiligung daran durch Veranlassung, Förderung und Beratung. In: Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen. Strafrechtliche Grundlagen und Grenzen/Deutsche Forschungsgemeinschaft (Hrsg.), Weinheim 2003, WILEY-VCH Verlag, 37-207.
  • Koch, Hans-Georg: Vom Embryonenschutzgesetz zum Stammzellgesetz: Überlegungen zum Status des Embryos in vitro aus rechtlicher und rechtsvergleichender Sicht. In: Die Forschung an embryonalen Stammzellen in ethischer und rechtlicher Perspektive/Maio, G. (Hrsg.), Just, H.. Baden-Baden 2003, Nomos Verlagsgesellschaft, 97-118.
  • Koch, Hans-Georg: Rechtfertigung und Entschuldigung bei medizinischer Tätigkeit. Ein Kommentar aus deutscher Sicht. In: Rechtfertigung und Entschuldigung IV, Ostasiatisch-deutsches Strafrechtskolloquium Tokio 1993/Eser, A. (Hrsg.), Nishihara, H. / Lenz, K.-F.. Freiburg i. Br. 1995, Eigenverlag des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht, 213-268.
  • Koch, Hans-Georg/Albin Eser: Schwangerschaftsabbruch im internationalen Vergleich, Teil 1-3. Baden-Baden, Nomos-Verlagsgesellschaft, 1988/1989/1999.

Weitere Informationen

Lehrveranstaltungen

SS 2013 Blockkurs Rechtsmedizin - Teil Medizinrecht (1)
  • Geändert am: 20.03.2017
  • Top