Das In­sti­tut

Her­aus­ra­gen­de Wis­sen­schaft­ler*in­nen, rich­tungs­wei­sen­de For­schungs­the­men und weit­rei­chen­de Be­ra­tungs­kom­pe­ten­zen - auf die­sen drei Säu­len ruht das Max-Planck-In­sti­tut für aus­län­di­sches und in­ter­na­tio­na­les Straf­recht in Frei­burg.

Mit jähr­lich gut 500 Gast­wis­sen­schaft­lern*in­nen aus al­ler Welt, 17 Re­gal-Ki­lo­me­tern For­schungs­li­te­ra­tur und der in­ter­dis­zi­pli­nären Aus­rich­tung Straf­recht/Kri­mi­no­lo­gie ist das In­sti­tut ein ein­zig­ar­ti­ger Hort des Wis­sens und For­schens, an dem Wis­sen­schaft­ler*in­nen groß­ar­ti­ge Mög­lich­kei­ten ha­ben, ih­re The­men­be­rei­che zu ver­tie­fen und vor­an­zu­brin­gen. Aus die­sem Grund ist das In­sti­tut auch An­sprech­part­ner für die Po­li­tik, wenn es um kom­ple­xe ju­ris­ti­sche Sach­ver­hal­te in der Ge­set­zes­land­schaft geht.


MPICC FreiburgMPICC
120Mitarbeiter*innen
3754Wiss. Publikationen
477000Bücher