Übersetzungsreferat

Deutsch – Englisch

Leitung

Mitarbeit

Die Teilnahme an der internationalen strafrechtlichen Diskussion setzt zunehmend voraus, dass nicht nur auf Deutsch, sondern vor allem auch auf Englisch publiziert und vorgetragen wird. Nur auf diese Weise lassen sich die Beiträge der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts sowie auswärtiger Kooperationspartner in juristischen Fachkreisen und auf politischer Ebene verbreiten. Das Übersetzungsreferat soll diesen Austausch gewährleisten: Es ist dafür zuständig, auf deutsch verfasste juristische Fachtexte sowohl über das deutsche Rechtssystem, als auch über fremde Rechtsordnungen ins Englische zu übertragen.

Die Erstellung hochqualifizierter englischsprachiger Publikationen und Vorträge erfordert nicht nur die Beherrschung der englischen und deutschen Sprache. Bei der Übersetzung bzw. beim Redigieren von juristischen Fachtexten bedarf es überdies neben detaillierten Kenntnissen des deutschen Rechts auch eines grundlegenden Wissens über andere Rechtssysteme, insbesondere über das common law, sowie der unterschiedlichen Rechtsstile. So erfordert eine sinnvolle Übertragung etwa der in der deutschen Strafrechtsdogmatik beheimateten Begriffe „Tatbestand“, „Schuld“ oder „Täterschaft“ profunde dogmatische und systematische Kenntnisse sowohl aus dem deutschen als auch aus dem jeweiligen fremden Rechtssystem. Bei der Darstellung dieser fremden Systeme in der englischen Sprache müssen Missverständnisse, die durch bloss unpräzise Verwendung englischer Rechtsvokabeln leicht entstehen können, unbedingt vermieden werden. Die Fachübersetzerin muss zudem wissen, in welchem Kontext welche englischen Rechtsbegriffe mit spezifisch im common law liegender Bedeutung belegt und daher nur begrenzt für die Darstellung eines Begriffs aus einer anderen Rechtsordnung verwendbar sind.

Aktuelle Projekte

 

Publikationen (Auswahl)

  • Sieber, Ulrich (übersetzt von E. Silverman): Eulogy in Memory of Professor Dr. iur. Joachim Vogel. In: International Review of Penal Law 84, 307-310 (2013).

  • Sieber, Ulrich (übersetzt von E. Silverman): Risk prevention by means of criminal law. On the legitimacy of anticipatory offenses in Germany’s recently enacted counter-terrorism law. In: Galli, F. / Weyembergh, A. (Hrsg.), EU counter-terrorism offences: What impact on national legislation and case-law? Brüssel, Editions de l’Université de Bruxelles, 2012, S. 251-279.
  • Sieber, Ulrich (übersetzt von E. Silverman): The Future of European Criminal Law: A New Approach to the Aims and Models of the European Criminal Justice System. In: Criminal Law in the Global Risk Society: German-Turkish Colloquium in Honour of Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Heinrich Jescheck/F. Yenisey/U. Sieber (Hrsg.), Istanbul 2011, Bahçeşehir Üniv., 172-242.
  • Sieber, Ulrich (übersetzt von E. Silverman): Legal Order in a Global World. In: Max Planck Yearbook of United Nations Law 14, 1-49 (2010).
  • Sieber, Ulrich (übersetzt von E. Silverman): Blurring the Categories of Criminal Law and the Law of War – Efforts and Effects in the Pursuit of Internal and External Security. In: Criminal Law Between War and Peace – Justice and Cooperation in Criminal Matters in International Military Interventions/Manacorda, S. / Nieto Martín, A. (Hrsg.), Cuenca 2009, Universidad de Castilla-La Mancha, 35-69.
  • Sieber, Ulrich (übersetzt von E. Silverman): The Future of European Criminal Law: A New Approach to the Aims and Models of the European Criminal Law System. In: Per un rilancio del progetto europeo: esigenze di tutela degli interessi comunitari e nuove strategie di integrazione penale/Giovanni Grasso/Rosaria Sicurella (Hrsg.), Milan 2008, Giuffrè Editore, 689-761.
  • Sieber, Ulrich (übersetzt von E. Silverman): Mastering Complexity in the Global Cyberspace. In: Mireille Delmas-Marty et al. (Hrsg.), Les Chemins de L’harmonisation Pénale. Paris, Société de législation comparée, 2008, S. 127-202.
  • Sieber, Ulrich (übersetzt von E. Silverman): The Forces Behind the Harmonization of Criminal Law. In: Mireille Delmas-Marty et al. (Hrsg.), Les Chemins de L’harmonisation Pénale. Paris, Société de législation comparée, 2008, S. 385-417.
  • Sieber, Ulrich/Brunst, Phillip (translated and edited by E. Silverman/I. Tie): Analytical Report. In: Council of Europe (ed.): Cyberterrorism - the use of the Internet for Terrorist Purposes. Strasbourg, Council of Europe Publishing, 2007, p. 9-105.
  • Koch, Hans-Georg (translated by E. Silverman with J. Cohen): A Comparative Legal Analysis of Anti-Doping Activities – General Framework and Criminal Law Aspects. In: Klaus Vieweg/Robert Siekmann (Hrsg.): Legal Comparison and the Harmonisation of Doping Rules. Berlin, Duncker & Humblot, 2007, S. 95 - 158.
  • Arnold, Jörg (translated and edited by E. Silverman): Protection of Human Rights by Means of Criminal Law: On the Relationship between Criminal Law and Politics. In: Wolfgang Kaleck et al. (Hrsg.): International Prosecution of Human Rights Crimes. Berlin; Heidelberg; New York, Springer, 2007, S. 3 - 12.
  • Sieber, Ulrich (übersetzt von I. Tie): Cybercrime and Jurisdiction in Germany. The Present Situation and the Need for New Solutions.. In: Cybercrime and Jurisdiction/Bert-Jaap Koops/Susan W. Brenner (Hrsg.), The Hague 2006, T M C Asser Press, 183-210.
  • Eser, Albin/Koch, Hans-Georg (übersetzt von E. Silverman): Abortion and the Law: From International Comparison to Legal Policy. The Hague, T M C Asser Press, 325 S., 2005.
  • Eser, Albin (übersetzt von E. Silverman): "Humane" Criminal Justice in the Age of Europeanization and Globalization. In: The Third German-Hungarian Colloquium on Penal Law and Criminology: Systems of Penal Sanctions in Western and Central Europe/Ferenc Irk/Hans-Jörg Albrecht (Hrsg.), Miskolc Hungary 2005, Bibor Kiadó, 107-131.
  • Cornils, Karin/Greve, Vagn (übersetzt von E. Silverman/J. Cohen): Denmark on the Road to Organised Crime. In: Cyrille Fijnaut/Letitia Paoli (Hrsg.): Organised Crime in Europe: Concepts, Patterns and Control Policies in the European Union and Beyond. Dordrecht [u.a.], Springer, 2004, S. 853-878.
  • Geändert am: 14.03.2018
  • Top