Emily Silverman leitet die Referate USA und Kanada, Israel und Übersetzungen (Deutsch-Englisch). Seit November 2011 ist sie an der Leitung des Projekts Internationales Max-Planck-Informationssystem für Strafrechtsvergleichung beteiligt. Von Dezember 2008 bis Dezember 2015 war sie stellvertretende und von Januar 2015 bis November 2016 Gleichstellungsbeauftragte des Instituts. Das Jurastudium hat sie an der Boalt Hall School of Law (University of California, Berkeley) abgeschlossen. Das LL.M.-Studium an der Universität Freiburg wurde von Stipendien des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes und der Max-Planck-Gesellschaft unterstützt. Emily Silverman hat zahlreiche Aufsätze zu strafrechtlichen Themen verfasst und übersetzt.

Emily Silverman, J.D. (Berkeley Law), LL.M.