International Max Planck Research School on Retaliation, Mediation and Punishment (REMEP)

Die Research School richtet sich an jüngere Nachwuchswissenschaftler aus der Kriminologie, den Rechtswissenschaften (Strafrecht und Völkerrecht), der Rechtsgeschichte und der Ethnologie. Das Forschungsprogramm befasst sich mit zentralen Fragestellungen der Aushandlung, Konstruktion, Aufrechterhaltung und Wiedergewinnung sozialer Ordnung und sozialer Kontrolle. Diese Grundsatzfragen haben im Kontext von Konflikt- und Postkonfliktgesellschaften neue Bedeutung gewonnen, wo bei der Suche nach modernen Lösungsstrategien auch tradierte Ansätze der Konfliktregelung (Mediation) nutzbar gemacht werden. Diese treten – partiell – neben überkommene Vergeltungskonzepte und ergänzen die etablierten Modelle des Strafens und der Strafbegründung – oder ersetzen sie teilweise ganz. Das integrierte Curriculum der Research School ist auf eine strukturierte, interdisziplinäre Ausbildung angelegt und sieht vor, dass sich die Doktoranden neben ihrem eigenen Forschungsprojekt in gemeinsamen Kursen mit den theoretischen Grundlagen und empirischen Zugängen aller beteiligten Disziplinen auseinandersetzen. Arbeitssprache ist Englisch.

www.remep.mpg.de

  • Geändert am: 16.07.2015
  • Top